Danke, für die gute Saison

Rückblick 2016/17
Die erste Mannschaft

 

Nach der tollen Vorsaison und dem knapp verpassten Aufstieg, konnte man sich berechtigt Hoffnung machen, wieder um den Aufstieg zu spielen. Einem sehr durchwachsenen Saisonstart, folgte eine tolle Serie mit 7 Siegen und einem Unentschieden. Zum Jahreswechsel lag man immer noch auf Meisterschaftskurs, jedoch schon beim Nachholspiel, gegen den Mitfavoriten Lok Calau, wurden Unterschiede deutlich. Calau siegte beim Gastspiel „Auf Siedlung“ und blieb fast durchgängig Spitzenreiter. Unsere Elf fand danach nicht mehr so richtig den Rhythmus, hinzu kam Verletzungspech. Am Ende stand ein guter vierter Platz zu Buche. Hier nun einige statistische Fakten:

 

Gesamtbilanz: 15 Siege, 4 Unentschieden, 7 Niederlagen, 81:46 Tore, 49 Punkte, 4.Platz
Heimbilanz: 9 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen, 46:14 Tore, 28 Punkte, 4.Platz
Auswärts: 6 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen, 35:32 Tore, 21 Punkte, 5.Platz
Hinrunde: 8 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen, 51:25 Tore, 26 Punkte, 3.Platz
Rückrunde: 7 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen, 30:21 Tore, 23 Punkte, 5.Platz
Längste Siegesserie: 5 Siege (vom 5.-9.Spieltag)
Längste Niederlagenserie: 2 Niederlagen (vom 3.-4.Spieltag)
Längste Serie ohne Niederlage: 8 Spiele vom 5.-12. Spieltag ( 7 Siege und 1 Unentschieden)
Längste Serie ohne Sieg: je 2 Spiele vom 3.-4./21.-22./25.-26. Spieltag
Höchster Sieg: 11:0, „Auf Siedlung“, am 2.Spieltag gegen SG Hosena /Großkoschen
Höchste Niederlage: 5:2, am 4.Spieltag bei Chemie Schwarzheide, 0:3 am 16.Spieltag „Auf Siedlung“ gegen Chemie Schwarzheide und am 26.Spieltag bei 1.SV Lok Calau
Höchster Heimsieg: 11:0, „Auf Siedlung“, am 2.Spieltag gegen SG Hosena /Großkoschen
Höchste Heimniederlage: 0:3 16.Spieltag gegen Chemie Schwarzheide
Höchster Auswärtssieg: 6:2 am 6. Spieltag beim SV Calau
Höchste Auswärtsniederlage: 5:2, am 4.Spieltag bei Chemie Schwarzheide und 6:3, am 26.Spieltag bei 1.SV Lok Calau
Spiele ohne Gegentreffer: 7
Spiele ohne eignen Treffer: 4
Beste Saisonplatzierung: 3. Platz vom 9.- 20. Spieltag
Schlechteste Platzierung: 9. Platz am 4. Spieltag

 

Beste Torschützen: Markus Penz 18 Tore, Patrick Paul und Alexander Römer je 13 Tore, Christian Jahn 11 Tore
Torschützen insgesamt: 9 , hinzu kommt 1 Eigentor
Beste Vorbereiter: Sebastian Schneider 16 Vorlagen, Markus Penz 9 Vorlagen, Alexander Krüger 7 Vorlagen, Christian Jahn 6 Vorlagen
Vorbereiter insgesamt: 15
Elfmeter: 4 , davon 4 verwandelt
Bester Elfmeterschütze: Patrick Paul mit 2 Toren
Meiste Einsätze: Alexander Römer 25 Spiele, Lars Müller, Marvin Geisler, Sebastian Schneider und Patrick Paul mit 23 Spielen
Eingesetzte Spieler insgesamt: 27
Meiste Gesamtspielzeit: Alexander Römer 2202 Minuten, Lars Müller 2058 Minuten, Marvin Geisler 1974 Minuten
Meiste Einwechslungen: Sebastian Kaiser und Felix Egeresi je 8, Robert Zerrahn, Patrick Paul und Patrick Stamm je 7
Meiste Auswechslungen: Christian Jahn 12, Sebastian Schneider 11, Patrick Paul 10
Insgesamt: wurden 24 verschiedene Spieler ein- bzw. ausgewechselt
Nominierung zur Fupaelf des Spieltages: Alexander Römer 7, Denny Kittner 5 und Marvin Geisler 4
Insgesamt Nominierte Spieler: 11
Älteste eingesetzte Spieler: Ronny Hurraß 37und Christian Wuntke 34
Jüngster Spieler: Sebastian Kaiser 18 und Markus Penz 20

Fairplay: 48 gelbe Karten, 1 gelb/rote Karten und 0 rote Karten bedeuten Platz 12
Zuschauer: ca. 900 zahlende Zuschauer verfolgten die 13 Heimspiele „Auf Siedlung“
Zuschauerdurchschnitt: 69,, bedeutet Platz 5 in der Kreisliga Staffel Ost
Höchste Zuschauerzahl im Heimspiel: 150 , am 13. Spieltag gegen Lok Calau
Niedrigste Zuschauerzahl im Heimspiel: 30 am 14. Spieltag gegen Schwarz- Gelb Boblitz
Höchste Zuschauerzahl im Auswärtsspiel: 120 , am 10 .Spieltag in Klettwitz

 

Die zweite Mannschaft

 

Die zweite Mannschaft spielte in der 2. Kreisklasse Staffel B und wurde souverän Meister. Hier nun einige statistische Fakten:

 

Gesamtbilanz: 18 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage, 92:15 Tore, 57 Punkte, 1. Platz
Heimbilanz: 10 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen, 57:8 Tore, 31 Punkte, 2. Platz
Auswärts: 8 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, 35:7 Tore, 26. Punkte, 1.Platz
Hinrunde: 9 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen, 45:9 Tore, 29 Punkte, 1. Platz
Rückrunde: 9 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage, 47:6 Tore, 28 Punkte, 2. Platz
Längste Siegesserie: 6 Siege (13.-18. Spieltag)
Längste Niederlagenserie: 1 Niederlage (19. Spieltag)
Längste Serie ohne Niederlage: 18 Spiele vom 1.- 18. Spieltag (15 Siege und 3Unentschieden)
Längste Serie ohne Sieg: je 1 Spiel, 6.,8.,12. und 19. Spieltag
Höchster Sieg: 13:1 am 11. Spieltag „Auf Siedlung“, gegen Empor Hörlitz II
Höchste Niederlage: 2:0 am 19. Spieltag bei Chemie Schwarzheide II
Höchster Heimsieg: 13:1 am 11. Spieltag „Auf Siedlung“, gegen Empor Hörlitz II
Höchste Heimniederlage: keine
Höchster Auswärtssieg: 7:0 am 22. Spieltag bei Empor Hörlitz II
Höchste Auswärtsniederlage: 2:0 am 19. Spieltag bei Chemie Schwarzheide II
Spiele ohne Gegentreffer: 10
Spiele ohne eignen Treffer: 2
Beste Saisonplatzierung: 1.Platz am 7.Spieltag und vom 10.- 22.Spieltag
Schlechteste Platzierung: 6. Platz am 1.Spieltag

Beste Torschützen: Marvin Bleil 29 Tore, Robert Zerrahn 12 Tore, Martin Rodewald 9 Tore
Torschützen insgesamt: 22
Beste Vorbereiter: unbekannt
Vorbereiter insgesamt: unbekannt
Elfmeter: 8, davon 8 verwandelt
Bester Elfmeterschütze: Marvin Bleil mit 2 Toren
Meiste Einsätze: Marvin Bleil 22, Martin Rodewald und Ronny Hurraß je 21 und Lars Gottschalk 20
Eingesetzte Spieler insgesamt: 33
Meiste Gesamtspielzeit: Martin Rodewald 1860 Minuten, Marvin Bleil 1783 Minuten, Ronny Hurraß 1754 Minuten, Lars Gottschalk 1729 Minuten und Daniel Perdoch 1614 Minuten
Meiste Einwechslungen: Patrick Händler 6, Rene Krüger und Erik Lehmann je 5
Meiste Auswechslungen: Robert Zerrahn und Felix Egeresi je 7, Patrick Händler 5
Insgesamt: wurden 20 verschiedene Spieler ein- bzw. ausgewechselt
Älteste eingesetzte Spieler: Ulf Hollnick 52, Rene Krüger 51
Jüngster Spieler: Sebastian Kaiser 18, Patrick Händler, Konstantin Jurczyk und Philipp Lehnert je 21